Welcher Trekkingrucksack eignet sich für meine Tour?

Du möchtest auf Tour gehen und suchst nach einem geeigneten Trekkingrucksack? Wir haben für dich ein paar Tipps, welcher Rucksack sich für dein Abenteuer eignet. Falls du noch keine genaue Vorstellung davon hast, wohin deine Reise gehen soll – kein Problem! Wir haben für dich, passend zum Rucksack, jeweils eine wunderschöne Tour herausgesucht. 

1. Hüttentrekking und Pilgertouren?

Du möchtest auf eine Pilgertour gehen und übernachtest in verschiedenen Herbergen? Dann ist der geräumige und leichte Trekkingrucksack Aircontact Lite genau der Richtige für dich. Er ist aufs Wesentliche reduziert, damit du auf deiner Tour nur das Wichtigste mit dir herumträgst. Der Deuter Aircontact Lite eignet sich für mittlere Lasten bis 15 kg. Kleidung lässt sich ganz einfach in das große Hauptfach verstauen, während der Schlafsack im separaten Bodenfach einen Platz findet.

Der Aircontact Lite 45 + 10 SL ist leicht und bietet zugleich viel Platz, auch für deinen Schlafsack.

Unser Tourentipp: Jakobsweg

Für diejenigen, die es noch nicht wussten: es gibt nicht nur einen Jakobsweg. Denn viele Wege führen zum Ziel: zum Grab des Apostels Jakobus in Santiago de Compostela. Mitten durch das Gebirge Nordspaniens (Camino Francés) oder auch entlang der Küste (Camino del Norte). Längere und kürzere Wege. Die fünf beliebtesten Routen reichen von einer Strecke von 240 km bis 1.000 km. Der Trekkingrucksack Aircontact Lite eignet sich für lange als auch kurze Pilgertouren: Denn mit der höhenverstellbaren Deckeltasche lässt sich das Volumen bei Bedarf, zwischen zehn Liter und 15 L, ganz einfach erweitern.

Deutschland, Konstanz, Muenster, Wanderung auf dem Jakobsweg von Konstanz nach Steg-CH.
11.06.2009.
Digital Photo;
Copyright: Klaus Fengler.

 

2. Zelt- und Lodge-Trekking?

Du suchst einen passenden Rucksack für deine nächste Trekkingtour? Je nach Möglichkeit übernachtest du im Zelt oder in einer Lodge? Der Aircontact ist für Lasten bis zu 22 kg ausgelegt und der perfekte Begleiter für anspruchsvolle Trekker.

Mit dem Aircontact 55 + 10 lässt sich dein Gepäck leicht tragen! Der abnehmbare Deckel dient als separater Daypack.

Unser Tourentipp: Norwegen, Insel Senja

Norwegen – ein Land, welches jedes Trekking-Herz höherschlagen lässt. Fjorde, Berge, Meer, Polarlichter, viele Treks und das Jedermannsrecht machen Norwegen zu einem beliebten Trekking-Ziel. Senja, die zweitgrößte Insel am Nordkap, ist ganz Norwegen in Miniaturform. Eine 1,2 km lange Auslegerbrücke führt auf die Insel, mit einer malerisch schönen Landschaft, aussichtsreichen Bergen und weißen Sandstränden. Das Schöne ist vor allem, man kann überall zu jeder Zeit sein Zelt aufschlagen, mitten in der Natur. Die Campingausrüstung, Kleidung und Snacks können ganz einfach im Aircontact untergebracht werden. Das Naturerlebnis und Freiheitsgefühl sind in Norwegen kaum zu toppen.

Senja , die zweitgrößte Insel am Nordkap, ist ganz Norwegen in Miniaturform.

3. Expeditionen und Wildnis-Trekking mit viel Gepäck?

Du hast eine längere Trekking-Tour vor dir und suchst einen geräumigen Rucksack für all dein Gepäck? Du nimmst deine Campingausrüstung und etwas Proviant mit? Du möchtest auf deinen Touren auch mal spontan und flexibel sein? Dann ist der Aircontact Pro genau der Richtige! Und das Beste daran: Aktuell gibt’s einen Lonely Planet Reiseführer deiner Wahl gratis zu jedem Aircontact Pro!

Den Deuter Aircontact Pro gibt es in verschiedenen Größen und passend für Frauen. Er ist der ideale Begleiter für deine nächste Trekking-Tour!

Für bis zu 30 Kilo Gesamtgewicht ist der Aircontact Pro ausgelegt. Das Rückensystem übertragt das Gewicht zu 70 % auf die Hüftflossen. Dadurch lässt sich der Trekkingrucksack, auch mit viel Gepäck, besonders angenehm tragen. Die Höhe der Schulterträger kannst du individuell auf deine Rückenlänge anpassen. Außerdem sorgt der offenporige Funktionsschaum bei jeder Bewegung für einen angenehmen Luftaustausch bei bequemen Sitz. Das Ergebnis: 15 % weniger Schwitzen als mit einem herkömmlichen Tragesystem. Besonders praktisch: Für kurze, spontane Ausflüge eignet sich der kleine, integrierte Daypack besonders gut. Damit bist du auch auf längeren Reisen flexibel und spontan unterwegs und musst nicht immer den großen Trekkingrucksack mit dir herumtragen.

Unser Tourentipp: Nordindien, Markah Valley

Sobald Fernreisen wieder möglich sind, erwartet dich eine spannende Trekking-Tour in Nordindien, in einer bizarren Felslandschaft. Das Markha Valley ist eines der schönsten Wandergebiete von Ladakh. Buddhistische Gebetsfahnen wehen auf den Gipfeln und am türkisgrünen See, dem Pangong Lake.

Markha Valley: Während der Tour passierst du hohe Pässe und steigst du sogar auf über 5000 Höhenmeter

Die Trekking-Reise beginnt und endet auch wieder in Leh. Vor der Tour empfehlen wir dir, ein bis zwei Tage in Leh zu übernachten, damit du dich akklimatisierst. Denn während der Tour passierst du immer wieder hohe Pässe und überquerst sogar den 5240 m hohen Kongmaru La. Außerdem solltest du während der Tour ausreichend trinken. Das Markah Valley bietet wenig Schatten und ist im Sommer besonders heiß. Deine Trinkflasche (mit Filter oder entsprechenden Tablette) kannst du an Brunnen oder mit dem Schmelzwasser, das durch einige Täler fließt, wieder aufzufüllen.

In der flexiblen Seitentasche lassen sich schnell und leicht zugänglich Getränke verstauen.

In der neuen flexiblen Seitentasche des Aircontact Pro erreichst du dein Getränk und Snacks jederzeit ganz einfach. Der Druckknopf fixiert den Inhalt, sodass auch in der Beuge alles in der Tasche bleibt. Da es nachts in „klein Tibet“ ganz schön abkühlen kann, raten wir dir eine Daunenjacke (auch im Sommer) und einen leichten Daunenschlafsack mit einzupacken. Denn erholsamer Schlaf ist auf einer mehrtägigen Tour Gold wert!