One Earth One Ocean – Wie wir unsere Umwelt schützen können

One Earth One Ocean Clean up in Uganda

Müll in den Wäldern, Plastik in den Meeren und hoher CO2 Ausstoß belastet unsere Umwelt enorm. Es stimmt einen traurig, wenn man hört, dass sogar in Tieren Plastikpartikel zu finden sind. Und noch immer gibt es Menschen, die während der Fahrt Müll aus dem Auto werfen und nicht an den Erhalt unserer Umwelt denken. Dabei schreitet der Klimawandel in großen Schritten voran. Es ist wichtiger als je zuvor, dass alle an einem Strang ziehen und sich gemeinsam für den Umweltschutz einsetzen.

Neben all den Umweltsündern gibt es aber auch viele, die sich für den Naturschutz einsetzen. Auch deuter arbeitet akribisch daran, den CO2- Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Neben vielen Projekten zum Thema Nachhaltigkeit, hat deuter eine Serie entwickelt, die aus übriggebliebenen Materialien produziert wurde. Die Materialien variieren bei den einzelnen Produkten in Materialzusammensetzung, Flächenmaße und Ästhetik. Sie sind aber in jedem Fall auf ihre Funktionalität am Endprodukt hin überprüft und ausgewählt.

deuter Infiniti Rolltop Rucksack
deuter Infiniti Rolltop für Stadt und Reisen

Mit dem Verkauf der Produkte unterstützt deuter die weltweit agierende Non-Profit Organisation 1 % for the planet. 1 % for the planet prüft Umweltorganisationen und deren Projekte und gewährleistet somit, dass die Spenden dort ankommen, wo sie benötigt werden. Als 1 % for the planet Donor spendet deuter 10 % des EK Umsatzes der Infiniti Serie an die Organisation und freut sich, damit Umweltprojekte zu unterstützen.

One Earth – One Ocean e. V. – Schützt Gewässer und Küsten

Zuletzt hat sich deuter mit der Spende von 2100 Euro an einem Projekt von One Earth – One Ocean e.V. (oeoo) beteiligt. Die Umweltorganisation OEOO beschäftigt sich mit dem Umweltschutz, im Besonderen dem Gewässer- und Küstenschutz. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, ein Konzept zu entwickeln und umzusetzen, wie Gewässer weltweit von Plastikmüll, aber auch Öl und Schadstoffen befreit werden können. Weitere Infos zur OEOO gibt es hier.

An dem Projekt, an dem deuter mitgewirkt hat, haben sich zehn Länder, elf Organisationen und 16 verschiedene Orte beteiligt. Allein in Afrika wurden über 9000 kg Müll gesammelt und 1400 Bäume gepflanzt. Mit dem Beitrag von 2100 Euro hat deuter umgerechnet ca. 2100 kg Müll beseitigt. Das Geld wurde für Handschuhe, Transportwege und die Entsorgung von Müll eingesetzt.

One Earth One Ocean Clean up auf den Philippinen
Clean-up Team auf den Philippinen.
One Earth One Ocean Clean up in Indonesien
Clean-up in Indonesien.

Hier bekommst du noch mehr Eindrücke vom OEOO Clean-up in Uganda:

Günther Bonin, Gründer und Vositzender der OEOO betont: “Trotz weltweiter Krisen, der Pandemie und aktuell des schrecklichen Kriegs in der Ukraine dürfen wir den Umwelt- und Klimaschutz niemals aus den Augen verlieren. Wir müssen die Umwelt reinigen und schützen! Denn nicht nur ein friedliches Zusammenleben der Völker der Erde muss unser Ziel sein, sondern auch, unsere Lebensgrundlagen auf der Erde für uns und folgende Generationen zu erhalten.“

 

Deshalb haben wir jetzt 5 Tipps für dich, wie du mithelfen kannst, unsere Umwelt zu schützen:

  1. Möglichst Plastik-/Verpackungsfrei einkaufen. Immer wieder trifft man in verschiedenen Städten auf Unverpackt-Läden, die ihre Ware (Lebensmittel o.ä.) ohne Verpackungsmüll anbieten.
  2. Heizung runter drehen und weniger warmes Wasser verbrauchen
  3. keinen Müll in der Natur hinterlassen und wenn du welchen siehst, aufheben und wegwerfen
  4. versuche möglichst klimaneutral zu reisen und deinen CO2 Verbrauch zu kompensieren (mit dem Pflanzen von Bäumen oder der Nutzung von Solarenergie) So kompensiert übrigens deuter den CO2 Ausstoß.
  5. Produkte/Kleidung möglichst lange tragen und nicht gleich wegschmeißen. Im Zweifel einfach reparieren lassen oder etwas Neues daraus basteln.